FAQ

Anbei fin­den Sie hier eini­ge Ant­wor­ten auf die uns am häu­figs­ten gestell­ten Fra­gen zur Teil­nah­me an einer Wei­ter­bil­dung über das Vir­tu­el­le Klas­sen­zim­mer VIONA bei uns im BSL. Soll­ten Sie hier nicht fün­dig wer­den, kön­nen Sie sich jeder­zeit ger­ne direkt an uns wenden.

Das BSL (Bildungs­werk Sieg-Lahn e. V.) ist seit 1987 im regio­na­len Aus­bil­dungs- und Arbeits­markt im Bereich der Betreu­ung, Bera­tung und Ver­mitt­lung tätig. Als zer­ti­fi­zier­ter Bil­dungs­trä­ger nach AZAV mit einem umfang­rei­chen Qua­li­täts­ma­nage­ment­sys­tem ver­si­chern wir Ihnen hoch­wer­ti­ge Dienst­leis­tungs­er­geb­nis­se. Zusam­men mit unse­rem Koope­ra­ti­ons­part­ner IBB bie­ten wir über 500 Online-Kur­se an.

VIONA (Virtu­el­le-Online-Akade­mie) ist ein vir­tu­el­les Klas­sen­zim­mer, wel­ches wir mit unse­rem Koope­ra­ti­ons­part­ner, dem IBB (Insti­tut für beruf­li­che Bil­dung), nut­zen. Über die Platt­form kön­nen sich Dozen­ten und Ler­nen­de aus ganz Deutsch­land ohne Zeit­ver­zö­ge­rung über das Inter­net aus­tau­schen und so gemein­sam leh­ren und lernen.

Unser Ange­bot umfasst mitt­ler­wei­le über 500 Kur­se (bei uns Modu­le genannt), wel­che die unter­schied­lichs­ten Fach­be­rei­che abde­cken – u.a. aus den Berei­chen Medizin/Soziales, Finanz­we­sen, Kauf­män­ni­sches, Office, Qua­li­täts­ma­nage­ment, Spra­chen, Grafik/Design und Soft­ware­ent­wick­lung. Soll­ten Sie ein Modul zu einem bestimm­ten The­ma suchen, sehen Sie sich ein­fach in unse­re Modul­lis­te um oder spre­chen Sie uns direkt dar­auf an.

Bei uns sind Sie rich­tig, wenn Sie ihr beruf­li­ches Pro­fil ver­bes­sern möch­ten, wenn Sie nach einer län­ge­ren Pau­se wie­der in Ihren Beruf ein­stei­gen wol­len, wenn Sie beruf­lich ganz neu durch­star­ten möch­ten, wenn Sie berufs­tä­tig sind und sich inner­halb Ihrer Beschäf­ti­gung wei­ter­bil­den wol­len, oder auch wenn Sie sich aus ihrer ganz per­sön­li­chen Moti­va­ti­on her­aus wei­ter­bil­den möchten.

Soll­ten Sie die for­ma­len und tech­ni­schen Vor­aus­set­zun­gen für eine VIO­NA-Teil­nah­me erfül­len (sie­he oben), ist eine Teil­nah­me vom Home­of­fice aus dann mög­lich, wenn Sie a) Selbst­zah­ler sind oder b) der Kos­ten­trä­ger, wel­cher ggf. ihre Wei­ter­bil­dung (mit-)finanziert (wie z.B. die Agen­tur für Arbeit oder eine Fir­ma), mit einer Teil­nah­me via Home­of­fice ein­ver­stan­den ist. Dies wer­den wir vor­ab gemein­sam mit Ihnen bzw. dem Kos­ten­trä­ger klären.

Eine Teil­nah­me in Teil­zeit ist bei aus­ge­wähl­ten Wei­ter­bil­dungs­mo­du­len mög­lich. Wel­che Modu­le dafür in Fra­ge kom­men, kön­nen Sie selbst in unse­rer Modul­lis­te erse­hen oder direkt bei uns erfra­gen. Abends und am Wochen­en­de wer­den kei­ne Modu­le von uns angeboten.

Im Gegen­satz zu Prä­senz­ver­an­stal­tun­gen gelingt es fast immer, die benö­tig­te Teil­neh­mer­zahl zu bekom­men, sodass die Kur­se viel häu­fi­ger star­ten und auch tat­säch­lich statt­fin­den. Dar­über hin­aus ist z.B. auch eine Qua­ran­tä­ne kein Hinderungsgrund.

Schau­en Sie sich bit­te zunächst selbst in unse­rer Modul­lis­te nach den Kur­sen und The­men um, wel­che Sie inter­es­sie­ren könn­ten und mel­den Sie sich dann bei uns, um einen Ter­min für ein per­sön­li­ches Bera­tungs­ge­spräch aus­zu­ma­chen. Soll­ten Sie in unse­rer Modul­lis­te nicht fün­dig gewor­den sein, Fra­gen zu den dort gefun­de­nen Ange­bo­ten haben oder Ori­en­tie­rungs­hil­fe bei der Aus­wahl der für sie geeig­ne­ten Modu­le benö­ti­gen, kön­nen Sie sich eben­falls ger­ne jeder­zeit bei uns mel­den – wir grei­fen Ihnen hier ger­ne unter die Arme und bera­ten Sie entsprechend.

Alle Aus­künf­te zur Wei­ter­bil­dung über VIONA sowie zuge­hö­ri­ge Bera­tungs­ge­sprä­che sind für Sie grund­sätz­lich kostenlos.

Erfra­gen Sie bit­te die Kos­ten für die von Ihnen ange­dach­te Wei­ter­bil­dung direkt bei uns. Sind Sie aktu­ell Kun­de der Arbeits­agen­tur, eines Job­cen­ters oder eines Ren­ten­ver­si­che­rungs­trä­gers, besteht die Mög­lich­keit der Kos­ten­über­nah­me Ihrer Wei­ter­bil­dung durch den jewei­li­gen Trä­ger. Auch Arbeit­ge­ber oder Trans­fer­ge­sell­schaf­ten über­neh­men manch­mal zumin­dest einen Teil der Kos­ten. Spre­chen Sie uns auch dazu ger­ne direkt an.

Wann wie häu­fig eine neue Klas­se für eines unse­rer Wei­ter­bil­dungs­mo­du­le star­tet, ist von Modul zu Modul sehr unter­schied­lich. Vie­le star­ten 14-tägig oder monat­lich, wäh­rend ande­re nur zwei­mal jähr­lich star­ten kön­nen, da sie an Prü­fungs­ter­mi­ne der Kam­mern gekop­pelt sind. Details dazu kön­nen Sie in unse­rer Modul­lis­te beim jewei­li­gen Modulein­trag erse­hen oder direkt bei uns erfra­gen. Dabei ist zu beach­ten, dass wir je nach ange­streb­ter Wei­ter­bil­dung immer teils unter­schied­lich lan­ge Vor­lauf­zeit für die Klä­rung von For­ma­lia vorm eigent­li­chen Wei­ter­bil­dungs­be­ginn benö­ti­gen. Damit Sie dies in Ihren eige­nen Pla­nun­gen berück­sich­ti­gen kön­nen, spre­chen Sie uns ein­fach mög­lichst früh­zei­tig direkt dar­auf an.

Eine Wei­ter­bil­dung über VIONA kann 2 Tage oder auch meh­re­re Mona­te andau­ern, je nach Umfang und Anzahl der dabei besuch­ten Modu­le. Wei­ter­bil­dungs­mo­du­le, die man in Teil­zeit besucht, dau­ern übli­cher­wei­se dop­pelt so lan­ge. Infor­ma­tio­nen zur genau­en Dau­er eines bestimm­ten Moduls erhal­ten Sie in unse­rer Modul­lis­te. Alter­na­tiv kön­nen Sie dies auch direkt bei uns erfragen.

Neh­men Sie in Voll­zeit am Unter­richt teil, geht ein Unter­richts­tag von 08:00 Uhr bis 16 Uhr, in Teil­zeit nur bis 12:05 Uhr. Ähn­lich wie in der Schu­le lie­gen zwi­schen den Unter­richts­blö­cken kur­ze Pau­sen sowie eine län­ge­re Mit­tags­pau­se von 12:05 Uhr bis 12:35 Uhr.

Sie log­gen sich auf einem PC mit Head­set mit einem gän­gi­gen Inter­net-Brow­ser und Ihren per­sön­li­chen Zugangs­da­ten in den Vir­tu­el­len Klas­sen­raum von VIONA ein. Hier ste­hen Sie wäh­rend des Unter­richts im Aus­tausch mit Ihrem Dozen­ten und Ihren Mitschülern.

Sie arbei­ten in VIONA im Klas­sen­ver­bund, in Grup­pen­ar­beit in einem vir­tu­el­len Neben­raum oder bekom­men Ein­zel­auf­ga­ben. Auch ist es mög­lich, klei­ne Prä­sen­ta­tio­nen über VIONA abzuhalten

Für jede Wei­ter­bil­dungs­wo­che gibt es einen Stun­den­plan, der online abruf­bar ist. Der Stun­den­plan besteht etwa zur einen Hälf­te aus soge­nann­ten Wis­sens­ver­mitt­lungs­stun­den, also Unter­richt mit Ihrem Dozen­ten und Mit­schü­lern im Vir­tu­el­len Klas­sen­raum, und zur ande­ren Hälf­te aus soge­nann­ten Wis­sens­ver­mitt­lungs­stun­den, in denen Sie für sich allein oder mit Ihren Mit­schü­lern gemein­sam Lern­in­hal­te ver­tie­fen oder Auf­ga­ben erle­di­gen. In bestimm­ten Modu­len gibt es außer­dem noch soge­nann­te Kon­sul­ta­ti­ons­stun­den, wel­che gezielt dar­auf aus­ge­legt sind, dass die Ler­nen­den hier Rück­fra­gen mit dem Dozen­ten klä­ren können.

Im Vir­tu­el­len Klas­sen­raum VIONA kön­nen sich die Ler­nen­den zwar nicht per­sön­lich sehen, den­noch kön­nen sie sich über das Head­set aus­tau­schen oder chat­ten. Dies ist sowohl in den Wis­sens­ver­mitt­lungs­stun­den (also wäh­rend des Unter­richts durch den Dozen­ten) als auch wäh­rend des Wis­sens­ver­tie­fungs­stun­den (den Selbst­lern­pha­sen) mög­lich, da der Klas­sen­raum grund­sätz­lich täg­lich von 08:00 bis 16.00 Uhr geöff­net ist. Oft tref­fen sich die Ler­nen­den dort auch ohne Dozen­ten, um Lern­in­hal­te zu ver­tie­fen oder erteil­te Auf­ga­ben zu besprechen.

In der Regel beinhal­ten die meis­ten Modu­le meh­re­re soge­nann­te LEKs (Lern­er­folgs­kon­trol­len), in denen Ihr Wis­sens­stand abge­fragt wird. Das End­ergeb­nis all Ihrer abge­leg­ten LEKs ent­schei­den dar­über, ob Sie am Ende der Wei­ter­bil­dung ein Zer­ti­fi­kat oder eine Teil­nah­me­be­schei­ni­gung für das jewei­li­ge Modul erhal­ten. Eini­ge spe­zi­el­le Modu­le ver­zich­ten hin­ge­gen teil­wei­se oder ganz auf LEKs, da statt­des­sen ande­re (z.B. TÜV) Prü­fun­gen abge­legt wer­den. Besag­te LEKs und die meis­ten ande­ren Prü­fun­gen fin­den grund­sätz­lich online statt, bei spe­zi­el­len Wei­ter­bil­dungs­mo­du­len kann es hier jedoch Aus­nah­men geben, bei denen Prü­fun­gen zwangs­läu­fig z.B. bei der ört­li­chen IHK abge­legt wer­den müs­sen. Dies wird zu Beginn ihrer Wei­ter­bil­dung von unse­ren Wei­ter­bil­dungs­be­glei­tern klar kommuniziert.

Für den Unter­richt benö­tig­tes Lern­ma­te­ri­al erhal­ten Sie ent­we­der zum Wei­ter­bil­dungs­be­ginn von unse­ren Wei­ter­bil­dungs­be­glei­tern im BSL und/oder im Unter­richts­ver­lauf von Ihren Dozen­ten online in Datei-Form. Eini­ge Mate­ria­li­en erhal­ten Sie dabei nur als Leih­ga­be, wäh­rend ande­re Mate­ria­li­en auch nach Abschluss der Wei­ter­bil­dung bei Ihnen ver­blei­ben. Die genau­en For­ma­lia dazu sind vom jewei­li­gen Modul abhän­gig, wel­ches Sie besu­chen, und wer­den zu Beginn Ihrer Wei­ter­bil­dung von unse­ren Wei­ter­bil­dungs­be­glei­tern klar kommuniziert.

Grund­sätz­lich ste­hen Ihnen wäh­rend Ihrer Wei­ter­bil­dung einer­seits die Dozen­ten im Unter­richt bei inhalt­li­chen Fra­gen und ande­rer­seits die Wei­ter­bil­dungs­be­glei­ter des BSL bei orga­ni­sa­to­ri­schen Fra­gen jeder­zeit zur Verfügung.

Grund­sätz­lich herrscht wäh­rend der Wei­ter­bil­dung über VIONA eine all­ge­mei­ne Anwe­sen­heits­pflicht. Erkrankt oder ver­hin­dert sein kann aber natür­lich jeder ein­mal. Soll­te ein Kos­ten­trä­ger (z.B. die Agen­tur für Arbeit oder eine Fir­ma) Ihre Wei­ter­bil­dung finan­zie­ren, müs­sen Sie in die­sem Fall dem­entspre­chen­de Nach­wei­se wie z.B. einen Attest vor­le­gen, wel­che unse­re Wei­ter­bil­dungs­be­glei­ter an den jewei­li­gen Kos­ten­trä­ger wei­ter­lei­ten. Soll­ten Sie aus ande­ren Grün­den ein­mal nicht an der Wei­ter­bil­dung teil­neh­men kön­nen, ist dies nach früh­zei­ti­ger Rück­mel­dung an die Wei­ter­bil­dungs­be­glei­ter eben­falls mög­lich. Grund­sätz­lich soll­te es bzgl. Abwe­sen­hei­ten immer mög­lichst früh­zei­tig eine offe­ne Kom­mu­ni­ka­ti­on zwi­schen Ler­nen­den und Wei­ter­bil­dungs­be­glei­tern geben, damit es hier nicht zu Miss­ver­ständ­nis­sen kommt. Ide­al ist aber natür­lich eine durch­gän­gi­ge Teil­nah­me am Unter­richt, wes­halb pri­va­te Ter­mi­ne mög­lichst außer­halb der Unter­richts­zei­ten der Wei­ter­bil­dung statt­fin­den soll­ten. Lang­fris­ti­ge Abwe­sen­hei­ten kön­nen jedoch zu einem vor­zei­ti­gen Wei­ter­bil­dungs­en­de füh­ren, da ver­säum­te Inhal­te ein­fach nicht mehr sinn­voll in Eigen­re­gie nach­ge­ar­bei­tet wer­den können.

Sie haben Inter­es­se an einer
Wei­ter­bil­dung ?

Kon­tak­tie­ren Sie uns jetzt